1. Grundlage: Auf der Grundlage von § 5 der Satzung regelt die Beitragsordnung das Verfahren der Beitragszahlung. Sie ist Bestandteil der Beitrittserklärung.
    Der Mitgliedsbeitrag ist nach § 10b EStG, § 9 Nr. 3 KStG und § 9 Nr. 5 GewStG wie Spenden abziehbar.

  2. Höhe: Der Beitrag beträgt für natürliche oder juristische Personen 40 €
  3. Zahlungsweise: Die Mitglieder erteilen mit ihrer Beitrittserklärung eine Einzugsermächtigung.
    Der Einzug erfolgt mittels Lastschrifteinzug im Februar jeden Jahres.

  4. Mahnwesen: Gemahnt wird einmalig vier Wochen nach Fälligkeitstermin. Sollte der Mitgliedsbeitrag innerhalb von vier Wochen nach der Mahnung nicht beim Verein eingegangen sein, so erfolgt ein Vereinsausschluss bei der nächsten Mitgliederversammlung. Anfallende Rücklastschriftgebühren bei ungenügender Kontodeckung, falschen Kontodaten oder sonstigen Gründen, deren Ursache beim Mitglied liegen, stellt der Verein dem Mitglied in Rechnung.
  5. Spenden: Durch Bescheid des Finanzamtes für Körperschaften Heilbronn vom 10. Juni 2011, Steuer-Nr. 65209/75103, ist der Verein als gemeinnützigen Zwecken dienend, insbesondere wegen Förderung der Erziehung anerkannt.
    Spenden an den Verein werden von der Kassenführung gemäß § 5 Abs. 1 Ziff. 9 des Körperschaftssteuergesetzes bestätigt, sobald sie den Nachweis erhalten hat, der Empfänger, Spender, Betrag und Datum beinhalten muss.